Mukoviszidose (Cystische Fibrose)


Die Behandlung besteht u. a. aus der Sekretelimination (das Abhusten des Schleims) mit Inhalations- und Physiotherapie.

Tägliche Atemphysiotherapie verbessert die Lungenfunktion!

Um den zähen Schleim der sich bei Mukoviszidose in den Atemwegen befindet, zu lockern und zu entfernen, ist die Atemphysiotherapie unabdingbarer Bestandteil des täglichen, lebenslangen Behandlungsplans.

Die speziellen atemphysiotherapeutischen Übungen muss der Patient eigenständig durchführen können. Dazu gehören unterschiedliche Atemtechniken, welche die Lungenfunktion messbar machen. (Quelle: www.muko.info.de)